Ich wurde zu einer Kundin gerufen, die hatte schon vieles in ihrem Leben erlebt; sie haderte mich sich und den Mitmenschen. Die Einstellung zu sich selber, nicht gesehen zu werden, sie hatte sich ausnützen lassen und nütze aber auch ihre Mitmenschen aus. Es war das ganz grosse Programm.

So erzählte ich ihr vom Körper Feng Shui, und bat sie, wenn sie das will, soll sie sich bei mir melden. Schon bald war die Anmeldung da. Und ihre Antwort war bestimmend wie Ja ICH will aus den alten Strukturen, ICH will gesehen und akzeptiert werden.

So gingen wir ans Werk.

Ich fuhr zu ihr nach Hause, nahm die Energien auf von ihr, ihrer Wohnung und ihre Einrichtung. Und fing an. Zuerst lösten wir die alten Muster auf, es war herrlich wie sich das Alte verabschiedet hatte, in der Zeit wo sich bei ihr das Alte verabschiedete reinigte und löste ich die Blockaden in der Wohnung auf, bei ihr durfte ich die Freiräume mit Licht und Liebe auffüllen, dann ging es wieder weiter in der Wohnung mit Energien aufzufüllen, wir fanden einen Kraft-Tank Platz, wo sie sich erholen, auftanken und regenerieren konnte, die alten Energien verschwanden und das Neue liebliche, leichtere hielt Einzug in und um sie. Ich habe ihr erzählt was ich machte, sie fragte mich wie wo was, sah aber schon wie sie sich aufrichtete und ganz klare Augen bekam.

Wie wir fertig waren bat ich sie um den Rundgang in ihrer Wohnung. Wie war die Freude gross bei ihr, weil sie das Gefühl bekam in der Küche hat sie mehr Luft zum atmen, die Räume seien grösser und heller, der Kraftplatz so stimmig und das grösste AHA Erlebnis war, wie wir im Badezimmer standen. Ich habe die Lichtsäule mit ICH BIN SEIN aufgefüllt, sah einen Baum mit grossen Wurzeln, stabiler Stamm und eine wunderschöne Krone; und sie sah sich zum ersten mal als Ganzes. Als ICH; das staunen ihrer Augen, dann das strahlen und die helle Stimme waren ein grosses Geschenk für sie und für mich.

Das interessante an dieser Arbeit war, dass beides Feng Shui gemacht werden durfte.